zugvogel

Europas Zugvögel in Gefahr

  • Eliane Küpfer
  • -

Jedes Jahr werden Millionen Vögel auf ihren Wanderrouten getötet. Reporter des Bayerischen Rundfunks haben an der Mittelmeer-Küste Ägyptens alarmierende Zustände aufgedeckt. Laut einer Mitteilung des NABU wurden auf insgesamt 700 Kilometern Länge Fangnetze dokumentiert. Die Netze bilden für viele Zugvögel eine schwer überwindbare Barriere, wenn sie ihren kraftraubenden Flug über das Mittelmeer geschafft haben und nach einem Ruheplatz suchen. Doch auch viele ortansässige Tiere fallen der Methode zum Opfer. Die genaue Zahl der auf diese Weise gefangenen Vögel liegt nach Expertenmeinungen jedes Jahr im zweistelligen Millionenbereich.

Dass in vielen Ländern Südeuropas und Nordafrikas Zug- und Singvögel auf der Speisekarte stehen, ist laut NABU nichts Neues. Auch die Existenz von Fangnetzen an der ägyptischen Küste ist seit längerem bekannt. Hier jedoch werden damit in ungeahntem Maßstab Vögel gefangen, um sie anschließend als Delikatesse auf den Märkten und in den Restaurants des Landes anzubieten. Ägypten hat internationale Abkommen zum Vogelschutz unterzeichnet, doch auch daraus resultierende Regeln werden nicht befolgt, Verstöße nicht geahndet.

Lars Lachmann, Vogelexperte des NABU, hält Auswirkungen des Vogelfangs in Ägypten auf die europäischen Brutbestände für sehr wahrscheinlich: „Die Mehrheit unserer Vogelarten hat schon bei uns mit Lebensraumverlust oder den Auswirkungen des Klimawandels zu kämpfen, so etwa Fitis, Nachtigall, Steinschmätzer oder Ziegenmelker. Diese Arten können dem massiven Fang wie wir ihn in Ägypten sehen nichts mehr entgegensetzen, sie werden ohne Zweifel noch stärker zurückgehen.“

Der NABU ruft daher zum Handeln auf:

  • Mit einem Spendenaufruf möchte der NABU Gelder für seine Partnerorganisation „Nature Conservation Egypt“ sammeln, damit diese vor Ort Lobbyarbeit betreiben kann. Hier für den Vogelschutz spenden!
  • Mit einer Petition will der NABU Druck auf verantwortliche Stellen in Ägypten ausüben: Hier die Petition gegen Vogelmord unterschreiben
  • Über unser Netzwerk aus Partnerorganisationen von Birdlife International wird der NABU international auf das Thema aufmerksam machen.

Helft mit durch eine Spende und deiner Unterschrift auf der Petition, dem Vogelmord in Ägypten schnellstmöglich ein Ende zu setzen!

Bild © H. Schulz

 Weitere Informationen

NABU

Beitrag kommentieren