EU-Gericht verbietet Pestizid von Syngenta

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Ein EU-Gericht hat den Unkrautvertilger Paraquat des Schweizer Agrochemiekonzerns Syngenta verboten. Das Pestizid wurde unter ungenügendem Schutz in Drittweltländern verwendet. Die Erklärung von Bern EvB, die jahrelang für ein Verbot des Produktes kämpfte, bezeichnete den Gerichtentscheid als einen „Meilenstein“.

Das Gericht erster Instanz gab den EU-Staaten Recht, welche den ungenügenden Schutz von Mensch und Tier beanstandet hatten. Es kritisierte in seinem Urteil vom Mittwoch die Zulassung des Mittels durch die EU-Kommission im Jahr 2003. Diese habe die Gesundheitsauswirkungen nicht gründlich genug untersucht. Damit dürfe Paraquat, das vor allem unter dem Markennamen Gramoxone bekannt ist, vorläufig nicht mehr in der Europäischen Union verkauft werden. (sb)

Links zum Beitrag
www.swissinfo.org

Beitrag kommentieren