Erweiterter Schutz von Meeressäugern absehbar

  • Manuela Just
  • -

Der Ständerat sagt ja zum Verbot von Delfin- und Walimporten in die Schweiz. Damit geht er weniger weit als der Nationalrat, der sich gestern mit grosser Mehrheit für ein Haltungsverbot von Delfinen in der Schweiz ausgesprochen hat. Dennoch rückt damit eine Delfinarium-freie Schweiz in greifweite, ist OceanCare überzeugt.

Mit überraschend deutlicher Mehrheit stimmte der Nationalrat gestern für die Verankerung eines Haltungsverbots von Walen und Delfinen im Schweizer Tierschutzgesetz. Der Ständerat folgt der grossen Kammer nur teilweise: Mit knapper Mehrheit hat er heute ein Verbot von Delfin- und Walimporten in die Schweiz angenommen.

Auch wenn der Ständerat damit weniger weit geht als der Nationalrat, OceanCare ist erfreut über den Entscheid. In der Schweiz werden über kurz oder lang keine Delfine mehr in Gefangenschaft gehalten werden. Damit folgt die Schweiz dem Beispiel von Norwegen, England, Luxemburg, Slowenien und Zypern, so OceanCare in ihrer Medienmitteilung.

Das einzige noch verbleibende Schweizer Delfinarium Connyland machte 2011 wegen dem Tod von drei Delfinen innerhalb von sieben Monaten von sich reden.

Weitere Informationen

www.oceancare.org

Bild: NASA

Beitrag kommentieren