Upupa_epops

Erfolgreiche Wiedehopfbrut in Zürich

  • Sophie Ryser
  • -

Im Flaachtal im Kanton Zürich ist erstmals nach etwa 20 Jahren eine Wiedehopfbrut nachgewiesen worden. Wie ZVS/BirdLife Zürich berichtet, wurde die Brut im Juli und August unter dem Dach eines Stallgebäudes aufgezogen. Am 1. August wurde zuletzt ein fütternder Elternvogel beobachtet, die Jungen sind wahrscheinlich kurz darauf ausgeflogen. Wieviele Jungtiere flügge wurden, ist nicht bekannt.

Der Wiedehopf ist ein Zugvogel und fliegt jedes Jahr nach Afrika. Im Sommer brütet er in vielen Gebieten Europas. Er ernährt sich von Insekten, mit Vorliebe von Maulwurfsgrillen. In der Schweiz ist der Wiedehopf selten geworden, denn vielerorts fehlen passende Nistmöglichkeiten für die Höhlenbrüter. Heute findet man ihn fast nur noch im Wallis, zeitweise ist er in der Schweiz sogar fast ganz verschwunden. Umso schöner ist es zu hören, dass der Wiedehopf nun vielleicht wieder regelmässiger Gast im Kanton Zürich ist.

Weitere Informationen

Bild: Luc Viatour [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Beitrag kommentieren