Magerwiese_sehr_bunt

Erfolgreiche Tage der Artenvielfalt

  • Caroline Nienhuis
  • -
Magerwiese_sehr_buntAm vergangenen Wochenende fanden die Tage der Artenvielfalt, der Erlebnis-Höhepunkt im Internationalen Jahr der Biodiversität, statt. Wie der Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife Schweiz bekannt gab, nahmen über 10′000 Personen an den rund 120 Anlässen in der ganzen Schweiz teil. Dabei wurden mehr als 2′000 Tier- und Pflanzenarten aufgespürt.

Ein Schwerpunkt der Aktion fand in Rheinfelden (AG) statt wo über 2′000 Teilnehmende u.a. das seltene Nagelkraut in der Altstadt entdeckten und das lebendgebärende Knollige Rispengrass bestaunten. Auch der Kanton und die Stadt Zürich führten zahlreiche Veranstaltungen durch. Dabei wurde neu die Glockenblumenmauerbiene entdeckt und das seit 1976 im Kanton Zürich ausgestorbene Purpurwidderchen nachgewiesen. Im Smaragdgebiet Oberaargau bestaunten rund 1′000 Besucher die grosse Vielfalt an spannenden Tieren und Pflanzen.

Im SVS-Naturschutzzentrum La Sauge (VD) am Neuenburgersee wurden beim Artenmarathon gegen 900 Tier- und Pflanzenarten entdeckt. Zusätzlich führten Vereine, Gemeinde und Schulen viele gut besuchte Veranstaltungen durch. So wurden in Riehen (BL) Arten der Roten Liste, u.a. Grauspecht und Wendehals, entdeckt.

Der SVS war zusammen mit dem Naturama Aargau und dem Forum Biodiversität Schweiz mit Unterstützung des Bundesamtes für Umwelt für die Koordination der Tage der Artenvielfalt verantwortlich. Nach Angaben des SVS wurde das Ziel, die Bevölkerung für die Biodiversität zu begeistern, erreicht.

Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife Schweiz

Beitrag kommentieren