aktion_kosmetik-ohne-tierversuche

Engel protestieren gegen Tierversuche

  • Dominique Haiden
  • -

2011-04-30_foto_agstg-aktion_kosmetik-ohne-tierversuche.ch_foto03thTraurig und Blut weinend protestierten heute mehrere Engel auf der Bahnhofstrasse in Zürich gegen Tierversuche für Kosmetik. Ihr Korb war gefüllt mit Kosmetikmustern – darin lag ein weisses (Plüsch-)Kaninchen mit einem blutenden Auge! Aktivisten informierten die geschockten Passanten über diese Protestaktion, die, unterstützt von einer neuen Petition, der Startschuss für die neue Plattform www.kosmetik-ohne-tierversuche.ch ist.

„Für meine Creme und meinen Haushaltsreiniger sollen keine Tiere leiden müssen!“ Dies wünschen sich immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten. Aber Achtung: Slogans wie „Ohne Tierversuche“, „Tierversuchsfreies Produkt“ oder „Dieses Produkt wurde nicht im Tierversuch getestet“ sind nicht gesetzlich geschützt. „Es gibt in der Schweiz kein Gesetz, das Tierversuche für Kosmetik verbietet. Leider wird deshalb in diesem Bereich viel Kundentäuschung betrieben“, meint Andreas Item, Geschäftsführer der Aktionsgemeinschaft Schweizer Tierversuchsgegener (AG STG). Kosmetik-Endprodukte sind tierversuchsfrei. Denn der Verkauf von im Tierversuch getesteten Kosmetik-Fertigprodukten ist in der EU verboten. Diesen Gesetzen müssen sich auch Schweizer Firmen anpassen. „Was viele Firmen jedoch bewusst verschweigen: Für die einzelnen Inhaltsstoffe ihrer Produkte wurden und werden sehr viele Tierversuche gemacht“, kritisiert Andreas Item und sagt weiter: „Um es in Zahlen zu fassen: Auch heute werden noch jährlich weltweit mehrere hunderttausend Tierversuche für Kosmetik gemacht!“

Diesem Missstand tritt die AG STG mit dieser neuen Plattform entgegen. Sie hat eine Auflistung tierversuchsfreier Kosmetik, Haushalts- und Reinigungsmittel von in der Schweiz erhältlichen Produkten aufgebaut und stellt diese Daten aktuell aufbereitet und transparent jedem zur Verfügung.

Kosmetik ohne Tierversuche

Aktionsgemeinschaft Schweizer Tierversuchsgegener (AG STG)

Bild: www.agstg.ch

Beitrag kommentieren