101125_schwanzmeise_k

Einmaliger Einflug von nordischen Schwanzmeisen

  • Monika Jung
  • -

101125_schwanzmeise_kDie Schweizerische Vogelwarte Sempach registriert derzeit ungewöhnlich viele Meldungen von Schwanzmeisen. Es sind indes nicht die bei uns heimischen Brutvögel, sondern nordische Schwanzmeisen, die unser Land in Massen erreichen. Sie werden einer anderen Unterart zugeordnet, die von Skandinavien bis nach Ostasien vorkommt. Die nordischen Vögel zeichnen sich vor allem durch einen ganz weissen Kopf aus. Die einheimischen Schwanzmeisen sind dagegen in der Regel am schwärzlichen Streifen an den Kopfseiten erkennbar. Die weissköpfigen Schwanzmeisen sind meist in kleinen Trupps unterwegs, vereinzelt bilden sich auch Schwärme von zehn bis zwanzig Vögeln.

Im Baltikum und in den Niederlanden wurde der Einflug der weissköpfigen Schwanzmeisen zuerst registriert. Seit Ende Oktober haben die zierlichen Vögel die Schweiz erreicht. „Das ist ein neues Phänomen“ meint dazu Peter Knaus, Ornithologe an der Vogelwarte. „Bisher sind solche nordischen Schwanzmeisen nämlich noch nie mit Sicherheit in der Schweiz nachgewiesen worden“. Ringfunde zeigen, dass unsere einheimischen Schwanzmeisen sehr sesshaft sind.

Weitere Informationen

Schweizerische Vogelwarte Sempach

Bild: E. Dettli

Beitrag kommentieren