Beleuchtung

Effiziente und komfortable Beleuchtung

  • Monika Jung
  • 1

BeleuchtungIm durchschnittlichen Schweizer Haushalt sind 23 Lampen installiert, davon etwa zwei effiziente Leuchtstoffröhren und zwei bis vier Stromsparlampen. Den grössten Teil der Beleuchtung machen Glühlampen, Halogenglühlampen und die beliebten Niedervolthalogenlämpchen aus, schreibt die Newsplattform für erneuerbare Energien. In einem typischen Vierpersonenhaushalt gehen 15 bis 20 Prozent des gesamten Stromverbrauchs auf das Konto der Beleuchtung.

Der Bundesrat hat beschlossen, dass die herkömmlichen Glühbirnen ab 1. September 2012 vom Markt verbannt werden.  Die Newsplattform zeigt Alternativen auf: Sogenannte ECO-Halogenlampen verbrauchen bei gleichem Licht bloss 30 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühlampen. Viel höher sind die Einsparungen mit Leuchtstoffröhren, Sparlampen und Leuchtdioden (LED). Sie können stimmungsvolles Licht mit einem Bruchteil des Stromverbrauchs ins Wohnzimmer bringen.

Die BKW FMB Energie AG hat in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Agentur für Energieeffizienz (S.A.F.E.) den informativen 1to1 energy-Beleuchtungsratgeber herausgegeben, mit Informationen von der Energieetikette über den Vergleich von verschiedenen Lampen bis zu konkreten Vorschlägen, wie Wohnräume effizient und komfortabel beleuchtet werden können.

Weitere Informationen

Online-Beleuchtungsratgeber von 1to1energy

1 Kommentar

  • jana

    Bei mir kommen auch noch 2 Lampen auf der Terasse hinzu mit denen ich meine Gartenblumen abends beleuchte…

    Antworten

Beitrag kommentieren