Die Volksinitiative „Sauver le Pied du Jura“ kommt im Waadtland vors Volk

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Initiative wurde 1998 vom Umweltschützer Franz Weber aus Montreux eingereicht. Er möchte ein 95 Quadratkilometer grosses Gebiet am Fuss des Juras zwischen Bérolles und La Praz besser schützen und schlägt die Schaffung eines Regionalparks vor. Verboten würden neue Industriebauten und Kiesgruben, die den Landschaftscharakter beeinflussen würden. Doch gerade neue Kiesgruben sind zahlreich geplant, da die Geologen des Kantons Waadt am Fuss des Juras grosse Kiesgebiete von hoher Qualität entdeckt haben. Die Initiative, die von vielen Politikern und Journalisten als „extrem“ taxiert wird, kommt voraussichtlich am 16. Mai vors Waadtländer Stimmvolk.

Beitrag kommentieren