Die Schweiz ist im Umweltschutz zurückgefallen

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der kürzlich zurückgetretene WWF-Generaldirektor, der Schweizer Claude Martin, warnt davor, die Umweltprobleme zu unterschätzen. Von der Schweizer Klimapolitik zeigt er sich enttäuscht. In der Schweiz fehle der politische Wille, um in der Klimapolitik etwas zu ändern, sagt Martin gemäss der Nachrichtenagentur SDA in einem Interview der „Mittellandzeitung“. Im Vergleich zu den 80er Jahren sei die Schweiz beim Umweltschutz generell zurückgefallen.

Beitrag kommentieren