schildkröte

Die Rückkehr der Europäischen Sumpfschildkröte

  • Monika Jung
  • -

Das SVS-Naturschutzzentrum La Sauge öffnet am Sonntag, 27. Februar wieder seine Pforten mit einer neuen Ausstellung, die der Europäischen Sumpfschildkröte gewidmet ist. Insbesondere am Neuenburgersee könnte unsere einzige einheimische und aus der Schweiz verschwundene Schildkrötenart an geeigneten Standorten wieder angesiedelt werden.

Die Europäische Sumpfschildkröte gilt als Symbol für den Schutz der Feuchtgebiete. Früher war sie an den Teichen und Seen des Schweizer Mittellandes verbreitet, heutzutage ist die Schildkröte aus der Schweiz aber praktisch verschwunden.

Der SVS/BirdLife Schweiz möchte die Kantone ermutigen, die geeignete Lebensräume für die Europäische Sumpfschildkröte aufweisen, sich für eine Wiederansiedlung einzusetzen. Das Südufer des Neuenburgersees und das Naturschutzgebiet Les Grangettes am Genfersee sind Beispiele idealer Standorte für Wiederansiedlungen. Der Kanton Genf hat bereits eine Vorreiterrolle übernommen, da im letzten Jahr erste Ansiedlungen von Sumpfschildkröten auf Kantonsgebiet stattfanden.

Die Ausstellung „Die Rückkehr der Europäischen Sumpfschildkröte“ entstand in Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz (KARCH) sowie mit der Schildkrötenvereinigung und -Auffangstation PRT von Chavornay. Informationstafeln über die Sumpfschildkröten, ein Film über das Wiederansiedlungsprojekt im Kanton Genf, Aqua-Terrarien mit lebenden Schildkröten, u.a. mit einer eindrücklichen Geierschildkröte, sowie verschiedene Spiele stellen die hauptsächlichen Elemente dieser interaktiven Ausstellung dar.

Weitere Informationen

SVS/BirdLife Schweiz

Bild: Schweizer Vogelschutz SVS

Beitrag kommentieren