Die halbe Schweiz lebt in einer Energiestadt

  • Stefanie Pfefferli
  • -

Die Zahl der Energiestädte in der Schweiz wächst unaufhörlich. Bereits über 250 Städte tragen das Label Energiestadt. Am heutigen Energietag in Bern erhalten weitere 41 Gemeinden das Gütesiegel.

Heute findet in Bern der jährliche Energietag 2011 statt. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an die Städte und Gemeinden, die eine nachhaltige Energiepolitik umsetzen. Die vorbildlichsten unter ihnen tragen das Gütesiegel Energiestadt.

Die Zahl der Energiestädte in der Schweiz wächst stetig. Die ersten Energiestädte wurden im Jahr 1995 ernannt und im Jahr 2001 zählte die Schweiz schon 50 Städte mit dem Label. Im Jahr 2007 sieg die Zahl auf 150 Städte,  auf 200 im Jahr 2010 und schliesslich auf Städte 262 Ende September 2011. Mehr als  3,5 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner in der Schweiz leben in einer Energiestadt.  Dieses Jahr wurden 41 Gemeinden neu mit dem begehrten Label ausgezeichnet. Darunter befinden sich die Städte Bellinzona, Chur, sowie Avenches. Der Energietag informiert auch über die Ziele der Schweizer Energiepolitik und über die Rolle, die das Programm EnergieSchweiz dabei spielen kann.

Weitere Informationen

Beitrag kommentieren