Deponie Le Letten: Keine Belastung des Grundwassers

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Aushub von über 1000 Tonnen Chemiemüll bei der Deponie Le Letten in Hagenthal-le-Bas hat zu keiner erhöhten Belastung des Grundwassers geführt, wie die Interessengemeinschaft Deponiesicherheit Regio Basel (IGDRB) mitteilte. Die von der Basler Chemie getragene IGDRB beruft sich auf den Bericht eines Ingenieurbüros über den Aushub vom Frühling dieses Jahres.
Die Gemeinde Allschwil hatte wegen der Aushubarbeiten Ende März den Trinkwasserbezug aus dem der Deponie benachbarten Schönenbuch gestoppt und von der IGDRB mehr Klarheit gefordert. Allschwil will laut Basler Zeitung auch in absehbarer Zukunft kein Trinkwasser mehr aus der Nachbargemeinde beziehen.

Links zum Beitrag
Basler Zeitung Online

Beitrag kommentieren