Bund untersucht Handystrahlen

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Bundesrat lässt die Risiken von Elektrosmog auf die Umwelt und Gesundheit erforschen. Er hat für ein nationales vierjähriges Forschungsprogramm ein Budget von 5 Millionen Franken bewilligt. Nach bisherigen Schätzungen spürt ein Prozent der Bevölkerung auch schwache Strahlung. Die betroffenen Personen berichten von Schlafstörungen, Augenflimmern, Kopfweh oder Konzentrationsschwächen.

Beitrag kommentieren