Bund prüft Einrichtung von Umweltzonen gegen Feinstaub

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Am traditionellen Vierertreffen der deutschsprachigen Umweltminister tauschten die Vertreter aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Liechtenstein in Basel ihre Erfahrungen in den Bereichen Biodiversität, Feinstaub und CO2-Emissionshandel aus. Bundesrat Moritz Leuenberger prüft derzeit, ob auf Bundesebene einheitliche Kriterien und Voraussetzungen für die Einrichtung von Umweltzonen in Regionen mit hoher Feinstaubbelastung bereitgestellt werden können.

Beitrag kommentieren