© Thomas Wolf / www.foto-tw.de [CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons
© Thomas Wolf / www.foto-tw.de [CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons

Biogarten im Frühling: Tipps und Tricks

  • Manuela Just
  • 2

Der Frühling erweckt neues Leben. Nicht nur Menschen und Tiere, auch Pflanzen erwachen im Frühling. Höchste Zeit sich um den Garten zu kümmern. nachhaltigleben.ch hat Tipps und Tricks für die Pflege des Biogartens im Frühling zusammengestellt.

Neuen Trieben auf die Sprünge helfen: Rückschneiden von Sträuchern und Obstbäumen. Je mehr desto besser gilt insbesondere für den Rückschnitt von Kernobstarten wie Äpfel und Birnen. Von den Steinobstarten sollte man jetzt jedoch die Schere lassen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht: Um die Obstbäume vor Schädlingen wie dem Kleinen Frostspanner zu schützen, empfiehlt nachhaltigleben.ch, Leimringe um die Obstbäume zu legen.

Lockern und lüften: Damit es im Biogarten grünt und blüht muss der Boden vorbereitet werden. „Es lohnt sich, die Beete zu lockern“, erklärt Markus Neubauer, Geschäftsführer der gleichnamigen Biogärtnerei, gegenüber nachhaltigleben.ch. Das Umgraben hingegen wirbelt die Erdschichten zu stark durcheinander. Hornflocken in die Beete und Rabatte, eine Schicht Kompost darüber, ab und zu leicht mit der Gartenkralle bearbeiten et voilà – Die Beete und Rabatte sind bereit. Torf kommt im Biogarten nicht zum Einsatz, um die Moore zu schützen.

Also, Gartenhandschuhe an und ab in den Garten!

Weitere Tipps und Tricks

www.nachhaltigleben.ch

2 Kommentare

  • Yvonne Kuefer

    Vielen Dank für die Tipps! Jetzt wird es wirklich langsam Zeit den Garten wieder auf Vordermann zu bringen und ich bin für jeden Tipp dankbar. Viele Grüße

    Antworten
  • David

    Ich denke auch ein wichtiger Tipp ist das Streuen von Kalk, wie ich es auf meiner SEite http://www.dwweblog.de/ geschrieben habe, oder ist das unvereinbar mit dem Naturschutz?

    Antworten

Beitrag kommentieren