Apfel, Bio
© Bio Suisse

Bio noch immer im Trend

  • Judith Schärer
  • -

Die Herstellung von Bio-Produkten bleibt in der Schweiz auf Wachstums-Kurs. Trotz einer Abnahme der Landwirtschaftsbetriebe insgesamt, nimmt jene der biologisch geführten Betriebe zu.

Wie die aktuellen Auswertungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) zeigen, knüpft das Jahr 2014 knüpfte an die Entwicklung der vorangehenden Jahre an. Die Zahl aller Landwirtschaftsbetriebe in der Schweiz ging weiter zurück und belief sich auf 54’046 Einheiten. Dies entspricht einer Abnahme von 2,1 Prozent gegenüber 2013. Gleichzeitig umfasste die landwirtschaftliche Nutzfläche unverändert zu den Vorjahren rund eine Million Hektaren. Diese besteht mehrheitlich aus Grünflächen und Getreidekulturen, hauptsächlich Weizen und Gerste.

Obschon die Zahl der Landwirtschaftsbetriebe insgesamt zurückgeht, nimmt jene der Bio-Betriebe stetig zu. 2014 entschieden sich 6195 Betriebe für die biologische Produktion womit neu über 11 Prozent aller Landwirtschaftsbetriebe biologisch produzieren. Nahezu 134’000 Hektaren der landwirtschaftlichen Nutzfläche wurden nach Richtlinien der biologischen Landwirtschaft bewirtschaftet. Auch in der Tierhaltung ist die biologische Produktion gut vertreten: 13 Prozent der tierhaltenden Betriebe produzierten nach Bio-Standard.

Beitrag kommentieren