Bestrafung für zerstörte Hecken verschärft

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Wer widerrechtlich eine Feldhecke zerstört, muss mit einer Busse rechnen. Die bisherigen milden Strafen wirkten aber offenbar wenig abschreckend. Wie das Verwaltungsgericht des Kantons Freiburg anhand eines Falls im Sensebezirk FR jetzt in einem wegweisenden Urteil entschieden hat, kann ein «Heckensünder» aber zusätzlich verpflichtet werden, die Hecke wieder in Stand zu stellen.

Beitrag kommentieren