Belastung durch Feinstaub und Stickstoffdioxid weiterhin hoch

  • Redaktion Naturschutz
  • -

In der Schweiz sind die Grenzwerte für Luftschadstoffe im vergangenen Jahr weiterhin zum Teil deutlich überschritten worden. Dies gilt vor allem für Stickstoffdioxid, Ozon und Feinstaub, wie der am Freitag veröffentlichte Jahresbericht des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) zur Luftverschmutzung zeigt.
Beim Stickstoffdioxid wurden vor allem in den grossen Städten und entlang der Autobahnen hohe Werte gemessen. Auch beim Feinstaub wurden in den Städten und vorstädtischen Gebieten Konzentrationen gemessen, welche den Grenzwert deutlich überschreiten. Die Ozonbelastung war laut dem BAFU vergleichbar mit der Belastung der letzten zehn Jahre. Das BAFU fordert deshalb weitere Massnahmen zur Verbesserung der Luftqualität. (sb)

Links zum Beitrag
heute-online.ch

Beitrag kommentieren