© Norbert Potensky (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
© Norbert Potensky (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Oberengadin: Bartgeier statt Kraftwerk

  • Roman Vonwil
  • 1

Seit Jahren brütet ein Bartgeier-Pärchen im Val Chamuera auf dem Gebiet der Oberengadiner Gemeinde Lad Punt Chamues-ch. Ein Kraftwerkprojekt, das den Lebensraum der Bartgeier bedrohte, wurde nun von der Gemeindeversammlung abgelehnt.

Das Bündner Energieunternehmen Repower plante den Bau eines Wasserkraftwerks mit einer Leistung von 3.5 MW im Val Chamuera – einem der unberührtesten Täler im Oberengadin, das als kantonales Landschaftsschutzgebiet ausgeschieden ist und zudem seit 2007 dem Bartgeierpaar Albula als Brut- und Rückzugsgebiet dient.

Lokale und regionale Umweltverbände wie der WWF Graubünden und der Vogelschutz Engadin wiesen bereits seit einiger Zeit darauf hin, dass durch den Bau des Kraftwerks nebst dem wichtigen Rückzugsort für die Bartgeier und ihre Jungen auch weitere Natur- und Landschaftswerte gefährdet würden.

Gegen den Willen und die Empfehlung des Gemeindevorstands, der das Kraftwerk als sinnvolles Vorhaben zur Nutzung der Wasserkraft unterstützte, hat die Gemeindeversammlung nun am Montag, 18. August 2014 das Projekt mit 74 zu 64 Stimmen abgelehnt. In der vorangehenden längeren Diskussion waren vor allem Umweltanliegen ein Thema.

Mit der Abstimmung in der Gemeindeversammlung und dem Ablehnen des Projekts bleibt dem Bartgeier-Pärchen nun vorerst sein Rückzugsgebiet erhalten – und hoffentlich werden auch in den kommenden Jahren wieder kleine Bartgeier im Val Chamuera aufgezogen.

1 Kommentar

  • Dr. Martin Spiess

    Da kann man der weitsichtig agierenden Gemeindeversammlung zu ihrem Entscheid nur gratulieren! Bravo!
    Statt immer noch mehr Ressourcen zu verschwenden und zu zerstören, wäre es langsam an der Zeit, sich ernsthaftere Gedanken darüber zu machen, wie man denn die Energieverschwendung eindämmen könnte. Der Entscheid geht in diese Richtung. Und das ist gut so.

    Antworten

Beitrag kommentieren