Bartgeier (Gypaetus_barbatus)

Bartgeier erobern Zentralschweiz

  • Corinna von Kürthy
  • -

Der Bartgeier (Gypaetus barbatus L.), unser grösster fliegender Alpenbewohner, galt im Alpenraum einst als ausgestorben. Mit Hilfe der 1999 gegründeten gemeinnützigen Stiftung Pro Bartgeier soll dieser wunderschöne Vogel nun wieder in die zentralen Schweizer Alpen zurück gebracht werden. Bisher ist der Bartgeier in der Schweiz vor allem im Engadin und Wallis anzutreffen, wozu die günstigen Bedingungen und die langjährigen Auswilderungen (siehe naturschutz.ch vom 23. Dezember 2009) in dieser Region beigetragen haben.

Da dieser Greifvogel ursprünglich jedoch auch in den zentralen Schweizer Alpen anzutreffen war, hat die Stiftung Pro Bartgeier die Auswilderungen 2010 vom Schweizerischen Nationalpark westwärts in das St. Gallische Calfeisental verlagert. Dies hatte zur Folge, dass nun auch zwischen Graubünden und dem Wallis wieder häufiger Bartgeier beobachtet werden können. Die Hoffnung ist gross, dass die Bartgeier sich innerhalb der nächsten Jahre fest in den Nordalpen ansiedeln werden. Weitere wissenswerte Informationen rund um den Bartgeier finden Sie hier.

Vortrag: Bartgeier in den Alpen – Der lange Weg zurück!

Stiftung Pro Bartgeier

Bild: Norbert Potensky [CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0] via wikimedia commons

Beitrag kommentieren