Blauer Sternfisch Great Barrier Reef Australien

Australien macht mehr für Meere

  • Nora Kieselbach
  • -

Wie nzz.ch am Donnerstag berichtete, will Australien das weltweit grösste Meeresschutzgebiet schaffen. In 44 einzelnen Meeresparks, welche sich über einen Drittel der  australischen Küste auf insgesamt 3,1 Millionen Quadratkilometer erstrecken, soll der Fischfang sowie die Erkundung von Gas- und Ölvorkommen eingeschränkt werden.

„Tatsächlich haben wir ein Nationalparksystem für den Ozean geschaffen“, sagte Umweltminister Tony Burke bei der Vorstellung des Projekts. Australien habe beschlossen, beim Schutz der Meere eine Führungsrolle zu übernehmen und mit gutem Beispiel voran zu gehen. Burke will die Pläne auch beim Rio+20-Umweltgipfel nächste Woche in Brasilien als Modell für andere Küstenanrainer vorstellen.

Die Pläne sind ambitiös: bis Ende 2012 soll der Meeresschutz auf die Korallensee und die Riffe bis weit hinaus in den Ozean erweitert werden. Wenig erfreut zeigte sich die australische Fischereiindustrie: die Pläne der Regierung führten zu schweren Einbussen bei den Fischern und rund 70 Fischtrawlern drohe das Aus.

Weitere Informationen

Bild: Richard Ling (Wikimedia Commons)

Beitrag kommentieren