Ausbreitung der Vogelgrippe hat sich weltweit verlangsamt

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Obwohl sich die Ausbreitung der Vogelgrippe verlangsamt hat, ist die Gefahr einer möglichen Epidemie nach Ansicht der UNO noch nicht vorbei. In dem dritten globalen Bericht des UNO-Koordinators für Vogelgrippe und Influenza, David Nabarro, fordert er die internationale Gemeinschaft zu verstärkter Solidarität auf. Dies schreibt unter anderem die Basler Zeitung.
Zahlreiche Regierungen hätten ihre Massnahmen verbessert, um die Übertragung des aggressiven Vogelgrippevirus H5N1 einzugrenzen. Lediglich in sechs Ländern – Indonesien, Bangladesch, Vietnam, Ägypten, Nigeria und Teilen Chinas – werde die Vogelgrippe weiter unkontrolliert innerhalb des Federvieh-Bestandes übertragen. (sb)

Links zum Beitrag
Basler Zeitung

Beitrag kommentieren