Aufhebung der Lex Koller: Nachbesserungen nötig

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Bei einer Aufhebung der Lex Koller rechnet der Bund «mit einer spürbaren Steigerung des Zweitwohnungsbaus», so die Vernehmlassungsunterlagen. Pro Natura hält den hohen Zweitwohnungsanteil in der Schweiz jetzt schon für landschaftsschädigend. Deswegen lehnt Pro Natura den Vernehmlassungsentwurf des Bundesrates ab. Rico Kessler, bei Pro Natura zuständig für Raumplanungsfragen: «Die Nationalität der Besitzer oder Käuferinnen von Zweitwohnungen spielt uns keine Rolle. Die bedenklichen Auswüchse im Zweitwohnungsbau müssen wir von der Sache her angehen.»

Links zum Beitrag
Pro Natura
Standpunkt Rheinaubund (PDF)

Beitrag kommentieren