© Angell Williams, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr
© Angell Williams, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr

Aufatmen: Wolf bleibt vorerst geschützt!

  • Amanda Buol
  • -

In der aktuellen Session hat sich der Ständerat für den Wolf ausgesprochen. Die Motion, in der der Wolf das ganze Jahr durch gejagt werden darf, ist vom Tisch.

Die Wolf-Befürworter können aufatmen, denn der Ständerat hat die Motion Imoberdorf/Rieder mit 26 zu 17 Stimmen abgelehnt. Somit ist das Anliegen vorerst vom Tisch. In der Motion wird gefordert, dass der Wolf ohne Schonzeit das Ganze Jahr durch gejagt werden darf (naturschutz.ch berichtete).

Gegen die Motion lehnten sich neben den Umweltverbänden auch die Jäger, die Forstkreise und die Kantone auf, so Pro Natura und WWF Schweiz. Sie begrüssen den Entscheid des Ständerats. Durch eine Annahme dieser Motion hätte das Jagdgesetz geändert und dadurch die Artenschutzkonvention gekündigt werden müssen. Und auch gegen die Bundesverfassung wäre verstossen worden, denn der Bund ist dazu verpflichtet bedrohte Arten vor der Ausrottung zu schützen.

Pro Natura und WWF fordern deshalb das Parlament auf, sich hinter eine ausgewogene, nüchterne und lösungsorientierte Wolfspolitik zu stellen. Ausserdem biete bereits die Motion Engler die Möglichkeit, mit einer Jagdgesetzrevision massvolle Anpassungen vorzunehmen.

Beitrag kommentieren