Atommüll-Lager-Suche: 10’492 sagen SO NICHT!

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Heute endet das Vernehmlassungsverfahren zum Sachplan Geologische Tiefenlager. Mit dem Sachplan soll ein geeigneter Standort für ein Atommülllager bestimmt werden. Dagegen wehren sich 10’492 BürgerInnen, welche Protestkarten der Schweizerischen Energie-Stiftung SES gegen die geplante Atommülllager-Suche unterschrieben haben. Jürg Buri, Geschäftsleiter der SES meint: „Das Vorgehen ist undemokratisch, kommt verfrüht und bleibt eine Alibiübung, weil der Müll am Ende doch noch ins Ausland exportiert werden darf“. Die SES fordert den Bundesrat auf, den Sachplan solange zu sistieren, bis die offenen Fragen in der Atommülllagerung geklärt und die Pläne für neue AKW vom Tisch sind. (sb)

Links zum Beitrag
Schweizerische Energie-Stiftung

Beitrag kommentieren