Garnelen

App für kritische Konsument/innen

  • Manuela Just
  • -

Fisch zum Abendessen? – Ja, sehr gerne. Aber wie war das nochmal? Welche Fische sollte man aus Artenschutzgründen nicht essen? Und wie war das mit der Fangmethode? Für alle, die sich im Laden vor dem Regal dieselben Fragen gestellt haben gibt es eine gute Nachricht: Die neue Applikation www.codecheck.info weiss Rat. Dies berichtet das Bundesamt für Umwelt BAFU in der neusten Ausgabe ihres Magazins „umwelt“.

Codecheck ist eine App fürs Smartphone und somit immer mit dabei. Und so funktioniert’s: Im Laden mit der Handykamera den Strichcode des gewünschten Produkts einscannen et voilà! Auf dem Display erscheinen viele Informationen die den kritischen Konsumenten interessieren: Ist die Fischart bedroht? Wurde sie nachhaltig gefischt? Ist der Kauf aus ökologischer Sicht empfehlenswert?

Die Applikation wurde von Roman Bleichenbacher, einem Absolventen der Basler Hochschule für Gestaltung und Kunst, im Rahmen seiner Diplomarbeit entwickelt. Bei der Beurteilung der Umweltverträglichkeit stützt sich Codecheck auf Greenpeace. Die Informationen werden von Nutzerinnen und Nutzern eingespeist und gegenseitig überprüft – wie bei Wikipedia.

Weitere Informationen

www.codecheck.info
www.bafu.admin.ch
www.greenpeace.ch

Bild: Frank C. Müller (Wikimedia Commons)

Beitrag kommentieren