Alpenpflanzen im Tössbergland bedroht

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Forscher der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL haben die Flora im Tössbergland (Zürcher Oberland) untersucht und im Vergleich zu historischen Daten einen Artenrückgang der Alpenpflanzen von 16% in den letzten 100 Jahren festgestellt. Die Bestände der noch nicht ausgestorbenen Arten leiden unter starker räumlicher Isolierung und gingen ebenfalls zurück. Die Ursache für diesen Rückgang ist ein genereller Wandel der Landschaft und ihrer Nutzung.

Links zum Beitrag
WSL

Beitrag kommentieren