Alpen-Initiative reicht Aufsichtsbeschwerde gegen Bundesrat ein

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Alpen-Initiative hat am 22. Juni der Bundesversammlung die angedrohte Aufsichtsbeschwerde gegen den Bundesrat eingereicht. Darin erinnert sie daran, dass das Volk 1994 eine Verlagerung des alpenquerenden Güterverkehrs auf die Schiene innerhalb von zehn Jahren beschlossen hat. Der Bundesrat will die Verlagerungsfrist nun verfassungswidrig auf bis zu 25 Jahre ausdehnen. (sb)

Links zum Beitrag
Alpen-Initiative

Beitrag kommentieren