Aargauer Initiative gegen Treibjagd verworfen

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Im Kanton Aargau ist die Initiative „Jagen ohne tierquälerisches Treiben“ mit 63.9% Nein deutlich abgelehnt worden. Die Initianten sahen in der Treibjagd eine überholte Tradition und erhoben den Vorwurf der Tierquälerei. Dem hielten die Jagdpächter und die Mehrzahl der Parteien entgegen, für die Regulierung der Wildbestände brauche es verschiedene Jagdmethoden. So dürfen zur Jagd weiterhin Treibhunde und andere Mittel eingesetzt werden.

Links zum Beitrag
www.jagd-initiativen.ch
AJV

Beitrag kommentieren