Jedes Jahr an der Nachhaltigkeitswoche in Zürich findet ein Urban Gardening Workshop statt, wo man lernt wie man auch in der Stadt sein eigenes Gemüse, Kräuter, Blumen und alles was wächst selber anpflanzen kann. © Zürcher NHW
Jedes Jahr an der Nachhaltigkeitswoche in Zürich findet ein Urban Gardening Workshop statt, wo man lernt wie man auch in der Stadt sein eigenes Gemüse, Kräuter, Blumen und alles was wächst selber anpflanzen kann. © Zürcher NHW

6. Nachhaltigkeitswoche der Zürcher Hochschulen

  • Selina Fehr
  • -

Heute startet die sechste Ausgabe der studentischen Nachhaltigkeitswoche. Sie bietet in den kommenden Tagen über 40 Events zu enkeltauglichem Leben. Von der grünen Veranstaltungsreihe sind mittlerweile in der ganzen Schweiz Ableger gewachsen.

Vom 5. bis 10. März 2018 findet an den fünf Zürcher Hochschulen die sechste Nachhaltigkeitswoche (NHW) statt. Sie ist eine der grössten schweizerischen Eventserien im Bereich der Nachhaltigkeit. Was vor sechs Jahren in den Köpfen einer Handvoll Studierenden begann, ist zum hochschul-übergreifenden Projekt mit über 80 beteiligte Studierenden gewachsen.

Während der Woche finden insgesamt 48 spannende Veranstaltungen statt. Dabei werden aktuelle Themen rund um ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit behandelt, diskutiert, erlebt und geteilt. Den Besuchern wird ein inhaltlich breit gefächertes Programm angeboten: Podiumsdiskussionen, Ausstellungen, Workshops, Exkursionen und Vorträge von und mit Fachleuten. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

Podium und Poetry

Zum Programm gehört beispielsweise ein Vortrag über das Bauen mit Holz oder über Möglichkeiten, den Alltag ohne Müll zu bestreiten. In Workshops werden aus Lebensmittelresten leckere Gerichte gezaubert oder über digitale Nachhaltigkeit diskutiert. Der Poetry Slam setzt sich literarisch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander und an jedem Abend von Montag bis Donnerstag finden hochkarätige Podiumsdiskussionen statt. Diese widmen sich Themen wie Ungleichheit in unserer Gesellschaft oder der Vollgeldinitiative.

Hochschulen zum Umdenken aufgefordert

Die Veranstaltungen regen ihre Besucherinnen und Besucher auf verschiedene Arten dazu an, Alltägliches zu hinterfragen, Initiative zu ergreifen und zu handeln. Zu diesem Zweck formulierte das Organisationsteam im Jahr 2016 Forderungen an die Zürcher Hochschulen und die Studierenden als Mittel der konstruktiven Kritik. Auch in diesem Jahr wollen sie wieder aufzeigen, welche Fortschritte die Hochschulen und Studierenden machen konnten und wo noch Potential liegt.

Der Erfolg der nachhaltigen Woche im März dehnt sich aus: So findet die Zürcher Nachhaltigkeitswoche 2018 zum ersten Mal im Rahmen der Swiss Sustainability Week (SSW) schweizweit statt, mit über 20 involvierten Hochschulen in 12 Städten.

 

Aga - Trigon Film

Beitrag kommentieren