40 Jahre Luchs in der Schweiz!

  • Dominique Haiden
  • 1

LuchsAm Samstag 23. April 2011 jährte sich die erste Freilassung von Luchsen in der Schweiz zum vierzigsten Mal. Wie KORA berichtet wurde ein Luchspaar aus den slowakischen Karpaten am 23. April 1971 im  Jagdbanngebiet Hutstock im Melchtal OW freigelassen.

Laut KORA leitete die gemeinsame Aktion des Eidgenössischen Oberforstinspektorats und des Forstamts Obwalden die Wiederansiedlung der grössten europäischen Wildkatze in der Schweiz und weiteren europäischen Ländern ein. Heute gelten vier Luchsvorkommen in Europa als gelungene Wiederansiedlungen.

Die Aussetzung vor vierzig Jahren war, wie KORA weiter schreibt, eine Pioniertat des Eidgenössischen Jagdinspektors Alfred Kuster und des Oberförsters des Kantons Obwalden Leo Lienert. Beide waren schon damals der Ansicht, dass Raubtiere eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen. Dies war 1971 alles andere als selbstverständlich.

Weitere Informationen (Artikel KORA)

KORA

1 Kommentar


Beitrag kommentieren