25’000 Unterschriften für den Wolf

  • Monika Jung
  • -

Wolf liegendDie Petition “Für den Schutz des Wolfes in der Schweiz“ der Gruppe Wolf Schweiz GWS ist mit rund 25’000 Unterschriften eingereicht worden. Die Unterschriften wurden in gut drei Monaten gesammelt. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner verlangen, dass der Schutz des Wolfes in der Schweiz nicht weiter abgeschwächt wird und kein Austritt aus der Berner Konvention erfolgt. Unterstützt wurde die Petition auch von den Organisationen Pro Natura, Schweizer Tierschutz STS und Mountain Wilderness.

“Der Erfolg der Petition erstaunt nicht, denn alle bisherigen repräsentativen Umfragen zeigten, dass eine breite Mehrheit der Bevölkerung die Rückkehr des Wolfes befürwortet“ sagt David Gerke, Präsident der Gruppe Wolf Schweiz. Die Petition erfreute sich breiter Unterstützung von Personen aus allen Kantonen. Selbst im Wallis sind mehrere hundert Unterschriften gesammelt worden, ebenso in den Wolfskantonen Graubünden und Tessin.

Die totale Aufhebung des Wolfsschutzes würde eine Gesetzesänderung verlangen. “Wir sind bereit, das Referendum zu ergreifen, falls der Schutz des Wolfes im Jagdgesetz aufgehoben werden soll“ sagt David Gerke dazu. “Denn bereits der heutige Schutzstatus in der Schweiz, bei dem praktisch jedes Jahr Wölfe abgeschossen werden, reicht kaum aus, dass sich der Wolf etablieren kann“, so Gerke weiter. In den französischen und italienischen Alpen bildeten Wölfe bereits fünf Jahre nach ihrem ersten Auftauchen erstmals Rudel. In die Schweizer Alpen wandern dagegen seit 15 Jahren regelmässig Wölfe ein, ohne dass es zu Verpaarungen gekommen ist. Es gibt daher zurzeit keinerlei Gründe, den Schutz des Wolfes in der Schweiz aufzuheben.

Weitere Informationen

Beitrag kommentieren