Lungenerkrankungen könnten bei einer 2. Gotthardröhre zunehmen. | © Yale Rosen [CC-BY-SA-2.0], via Flickr
Lungenerkrankungen könnten bei einer 2. Gotthardröhre zunehmen. | © Yale Rosen [CC-BY-SA-2.0], via Flickr

2. Gotthardröhre: Ärzte warnen vor Lastwagenflut

  • Amanda Buol
  • 1

Bereits heute leiden in den Kantonen Uri und Tessin viele unter der Luftverschmutzung, vor allem Kinder. Ärzte warnen nun vor der Lastwagenflut, die durch die 2. Gotthardröhre entstehen werde.

Eine hohe Luftverschmutzung verursacht Atemwegs- und Lungenprobleme. Bereits heute werden in den Kantonen Uri und Tessin vermehrt Lungenkrankheiten festgestellt. Vor allem Kinder haben beispielsweise mehr Asthma und Bronchitis, wie die Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU) berichten.

So suchen besonders viele Patienten den Arzt während Zeiten hoher Luftbelastung auf und klagen über Atemnot und Asthma. Daher sei eine zweite Gotthardröhre und der daraus resultierende zusätzliche Schwerverkehr eine schwere Belastung für die Menschen entlang der Gotthardstrecke, sagt Dr. med. Toni Moser, Hausarzt in Bürgeln (UR).

Die Forscher des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) bestätigen die Beobachtungen vor Ort. Verschiedene Luftschadstoffwerte lagen 2014 vielerorts über dem Grenzwert von 30 μg/m³. Die Schwankungen der Belastung stimme mit dem Schwerverkehrsaufkommen überein.

Eine Studie des Swiss TPH zeigt ausserdem, dass Personen, die nahe an der Autobahn wohnen, häufiger unter Atemwegsprobleme leiden. Bei Kindern, welche besonders empfindlich auf Asthma reagieren, liege das Risiko 15-30 Prozent höher. Daher stelle die Zunahme des Schwerverkehrs wegen der Luftverschmutzung, dem Lärm und der Unfallgefahr eine Bedrohung dar und zwar von Basel bis Chiasso.

Die AefU rät daher, das Geld besser in die Verkehrsprobleme der Agglomerationen zu investieren und bei der Abstimmung am 28. Februar ein Nein in die Urne zu legen.

1 Kommentar

  • Leuenberger Ernst

    Guten Abend
    Es hat in diesem engen Tal schlicht und einfach keinen Platz mehr !Es macht keinen Sinn, ganz Europa hier durch-zu-schleusen ! Wozu ?
    Bei vielen Gütern sollte man sowieso zuerst abklären, ob sie über-haupt transportiert werden müssen ! Es ist einfach zu viel Geld am Transport zu verdienen ! Ganz klar NEIN SAGEN ! Sagen die Bilder aus China, usw. über die Luftverschmutzung eingentlich nicht genug aus !
    Gruss Ernst

    Antworten

Beitrag kommentieren