18’000 Bäume gepflanzt

  • Gavino Strebel
  • -

obstbaumSeit dem Start der Alleenkampagne im Frühjahr 2006 hat der Fonds Landschaft Schweiz FLS rund 4,6 Millionen Franken für neue Alleen, Baumreihen und Obstgärten eingesetzt. Er hat damit 128 Projekte unterstützt, die das Landschaftsbild in über 200 Gemeinden verschönern und ökologisch wertvolle Lebensräume schaffen. Die Alleenkampagne ist nun abgeschlossen; das Engagement für eine bäumige Landschaft geht aber weiter.

Mit der Alleenkampagne hat der FLS gewissermassen Neuland beschritten: Statt wie gewohnt bloss auf Beitragsgesuche initiativer Projektträgerschaften zu reagieren, hat er selber aktiv eine Idee propagiert und so versucht, konkrete Projekte auszulösen. „Schenken Sie Ihrer Landschaft eine Allee!“ Das war der Aufruf, den der FLS zu Beginn des Jahres 2006 lancierte: an der Ausstellung Natur  06 in Basel, mit einer Grussbotschaft des damaligen Bundespräsidenten Moritz Leuenberger und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnerorganisa-tionen, die vergünstigte Dienstleistungen und publizistische Unterstützung versprachen.

Knapp vier Jahre später zieht der FLS nun eine positive Bilanz der Alleenkampagne: Mit 4,6 Millionen Franken konnten 128 Projekte gefördert werden, die über 18’000 Bäume in die Landschaft zurückbringen: in Form von neuen Alleen und Baumreihen, aber auch in Obstgärten und als markante Einzelbäume.

Mit dem Abschluss der Alleenkampagne wird das Engagement des FLS für eine bäumigere Landschaft aber nicht einfach beendet. Im Gegenteil: Die Förderung neuer Alleen und Baumreihen wird fortgesetzt – einfach nicht mehr mit einer speziellen Kampagne propagiert, sondern im Rahmen der gewöhnlichen Fördertätigkeit des FLS zur Erhaltung und Aufwertung naturnaher Kulturland-schaften. Mit leicht modifizierten Ansätzen werden Baumpflanzungen in der offenen Kulturlandschaft weiter unterstützt, und zwar sowohl landschafts-prägende Baumreihen und Alleen als auch Hochstammobstbäume und Feldbäume in Baumgärten sowie Einzelbäume an markanten Standorten.

Das passt gut zu den Informationen, die das FLS-Bulletin zum anstehenden Parlamentsentscheid über die Verlängerung des FLS über das Jahr 2011 hinaus vermittelt. Der Ständerat hat sich am 30. November mit klaren Mehrheiten und Unterstützung aus allen Parteien für eine Verlängerung der gesetzlichen Grundlagen um zehn Jahre und die Bereitstellung von weiteren 50 Millionen Franken für diese Zeit ausgesprochen. Der Nationalrat wird wohl in der Märzsession 2010 definitiv entscheiden, ob der zur 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft gegründete Fonds Landschaft Schweiz bis 2021 weiterwirken kann. Der Bundesrat hat sich aus Spargründen dagegen ausgesprochen; die zuständige Ständeratskommission hingegen ist einstimmig für eine Verlängerung des FLS. Die vorberatende Kommission des Nationalrats legt ihre Haltung am 2. Februar 2010 fest.

Fonds Landschaft Schweiz

Beitrag kommentieren