10 Jahre Walliser Vogelwarte

  • Caroline Nienhuis
  • -
Wiedehopf

Heute feiert die Schweizerische Vogelwarte Sempach das zehnjährige Bestehen ihrer Aussenstelle im Wallis. Die Stelle wurde gegründet um die Vielfalt an seltenen und bedrohten Vogelarten im Wallis zu fördern. Dank der Zusammenarbeit mit Landwirten, Förstern, Winzern, kantonalen und kommunalen Behörden sowie Privatpersonen sind beachtliche Fortschritte zu vermelden.

Die Hauptaufgabe der Walliser Aussenstelle ist das Überleben und den Schutz bedrohter Vogelarten im Kanton zu sichern. So wurde zum Beispiel der Bestand des gefährdeten Wiedehopfs durch die Montage von Nistkästen in Obstgärten verfünffacht. Ausserdem profitieren der Ziegenmelker von aufgelichteten Föhrenwäldern, die Zwergohreule von Altgrasstreifen und der Wendehals von speziellen Nistkästen. Inzwischen wurden auch Förderungsmassnahmen für andere Arten wie Steinrötel und Ortolan angenommen.

Weitere Informationen

Beitrag kommentieren