Umwelt-Erwachsenenbildung mit SVEB-Zertifikat KursleiterIn

Ziele und Zielpublikum

Die aktive Mitgestaltung einer lebenswerten, sozial gerechten, wirtschaftlich sicheren und ökologisch nachhaltigen Zukunft erfordert Kompetenzen wie vernetztes und verantwortungsvewusstes Denken und Handeln.

Doch wie werden diese Kompetenzen vermittelt? Wie wird Nachhaltige Entwicklung fassbar gemacht, damit auf Worte Taten folgen und die Wende zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft gelingen kann?

Ausbildungsziele

Absolvent/innen des Zertifikatskurses erwerben die Qualifikation, Erwachsene fachlich kompetent zu befähigen, sich für Umwelt und Nachhaltige Entwicklung einzusetzen:

  • Sie vertiefen sich in die didaktischen Grundlagen des erwachsenenspezifischen Lehrens und Lernens und stimmen Lernziele und -inhalte auf einen vorgegebenen Zeitrahmen, auf die Zielgruppe und den Bildungsauftrag ab.
  • Sie kennen die Grundlagen der Umweltbildung (UB) und die Schlüsselkompetenzen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und können diese in ihrem Unterricht gezielt einsetzen und fördern
  • Sie planen Bildungsveranstaltungen zu Umweltthemen und Nachhaltiger Entwicklung, führen diese fachkompetent sowie handlungs- und wirkungsorientiert an und können verschiedenen Lernorten durch ihre Methodenwahl entsprechend anpassen und begründen.
  • Sie evaluieren ihre Lerneinheiten und reflektieren ihr Verhalten als Dozent/in.

Zielpublikum

Personen mit Bezug zu Umwelt, Naturschutz, Nachhaltiger Entwicklung oder Cleantech, die ihre Kompetenzen in Erwachsenenbildung und Moderation entwickeln oder verbessern und mit dem SVEB-Zertifikat einen anerkannten Abschluss in Erwachsenenbildung erlangen wollen, wie z.B.:

  • Berufsleute aus Umweltbüros und Verwaltung
  • Projektleitende und ehrenamtliche Mitarbeitende aus NPOs
  • Umweltwissenschafter/innen mit Lehrtätigkeit
  • Umweltbildner/innen, die neue Impulse suchen
  • Berufsleute aus grünen Berufen wie Forstleute oder Landwirte
  • Personen, die interne Weiterbildungen leiten
  • Moderator/innen von Prozessen in der nachhaltigen Regionalentwicklung

Vorraussetzungen

Fachwissen (Studium, Berufsausbildung) oder Erfahrung im Umweltbereich

Kurseinheiten, Inhalte und Daten

Kursblock 1
9. + 10. März 2018 (2 Tage)

  • Grundlagen der Umweltbildung (UB) und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Grundsätze der UB und BNE für Erwachsene
  • Lern- und Handlungsmodelle der UB und BNE
  • Reflexion von Lernprozessen
  • Rollen von Lernenden und Ausbildenden
  • Einführung in kursbegleitende Aufgaben (Leistungsnachweise)

Kursblock 2
23. + 24. März 2018 (2 Tage)

  • Kommunikation und Partizipation in Lernprozessen
  • Grundlagen der Kommunikation in der Erwachsenenbildung
  • Auftrittskompetenz und Präsentationstechnik
  • Moderationsmethoden und -techniken
  • Partizipative Lernformen

Kursblock 3
5. – 7. April 2018 (3 Tage)

  • Grundlagen der Erwachsenendidaktik
  • Grundlagen erwachsenenspezifischen Lernens
  • Grundlagen der Erwachsenendidaktik
  • Umfeld- und Teilnehmendenanalyse
  • Lernzielformulierung
  • Planung von Lerneinheiten
  • Didaktische Reduktion
  • Einführung Kompetenznachweis

Kursblock 4
27. + 28. April 2018 (2 Tage)

  • Unterrichtsgestaltung
  • Didaktische Medien und Hilfsmittel in der Erwachsenenbildung
  • Auswertung von Lerneinheiten
  • Überprüfung von Lernzielen und Kompetenzen
  • Reflexion des eigenen Methoden-Repertoires
  • Situationsanalyse für Bildungsveranstaltungen

Kursblock 5
24. – 26. Mai 2018 (3 Tage)

  • Exkursionsdidaktik und Lernen in der Natur, Gruppendynamische Prozesse
  • Exkursionsdidaktik und -leitung
  • Natur- und Kulturinterpretationen
  • Outdoor Education als Methode der BNE und UB
  • Dynamik in (Lern-)Gruppen
  • Selbstorganisationsprozesse als Rahmenbedingung des Lernens Erwachsener

Kursblock 6
8. + 9. Juni 2018 (2 Tage)

  • Kollektive Lernformen für Erwachsene
  • Intervision / kollegiale Beratung als Methode zur Lösungsfindung und Qualitätsentwicklung bei fachlichen Fragen
  • Partizipative Prozesse als kollektive Lernformen für Erwachsene
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Zukunftswerkstatt als Beispiel für einen partizipativ gestalteten Entwicklungsprozess

Kursblock 7
22. + 23. Juni 2018 (2 Tage)

  • Praktische Durchführung von Lernveranstaltungen mit Erwachsenen (Kompetenznachweise)
  • Exemplarische Durchführung einer Lernveranstaltung für Erwachsene zu Umwelt- oder Nachhaltigkeitsthemen
  • Beurteilung und Rückmeldung durch Expert/innen und Mitsturdierende
  • Evalutation des Gesamtkurses

Anmeldetermin 

7. Januar 2018

Kursort

Bern, Ateliers Bollwerstadt
Ein Kursblock (24.-26. Mai) mit externer Uebernachtung

Kurskosten

CHF 4’500.- inklusive Kursunterlagen undPrüfungsgebühren
CHF 150.- für externe Übernachtung

Preisermässigung

Frühbucherrabatt: CHF 150.- bei Anmeldung bis 5. November 2017
WWF- oder ffu-Mitglieder: 5 % Rabatt

Partner

Der SVEB-Zertifikatskurs wird von SILVIVA in Partnerschaft mit dem WWF Schweiz durchgeführt.