Leben mit dem Biber – Erfahrungen, Herausforderungen, Perspektiven

Biber finden sich heute in vielen Gewässern vor allem im Mittelland. Mit ihrer Ausbreitung schaffen sie viele neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Gleichzeitig nehmen aber auch die Konflikte zu. Der Biber ruft mit seinem unbändigen Gestaltungstrieb somit zahlreiche Akteure auf den Plan. Die Tagung bringt Fachpersonen und Interessierte aus den vom Biber betroffenen Bereichen und Regionen zusammen. Im Zentrum steht die Frage, wie die Ziele zur Biodiversitätsförderung und zum Gewässer- und Hochwasserschutz mit den Lebensraumansprüchen des Bibers verbunden werden können.
Angesprochen sind Personen aus der Bundes- und Kantonsverwaltung, Fachleute aus Wasserbau, Landschafts- und Raumplanung, Naturschutz, Jagd, Land- und Forstwirtschaft sowie Behördenvertreter/innen aus «Bibergemeinden».
Die Tagung wird zweisprachig deutsch und französisch geführt. Eine Simultanübersetzung steht zur Verfügung.

Das Detailprogramm mit dem Link auf die Anmeldung finden Sie hier.
Da die Platzzahl beschränkt ist, werden die Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt.