Klima und Mensch – eine 12‘000-jährige Geschichte

Im ersten Teil des Vortrags wird die Dynamik des Klimasystems beschrieben. Dabei stehen die wichtigen Zirkulationsmechanismen in Atmosphäre und Ozean im Vordergrund. Anschliessend werden kurz jene Methoden vorgestellt, mit denen das Klima in Zeiträumen von Jahrhunderten bis Jahrtausenden rekonstruiert oder simuliert wird. Wichtig sind dabei die sogenannten Klimaproxies sowie die Erdsystemmodelle. Unter Proxies verstehen wir indirekte Zeugen wie Eisbohrkerne, Baumringe, Stalagmiten in Höhlen, Sedimente, Korallen oder historische Dokumente wie zum Beispiel Wettertagebücher oder Gemälde. Im dritten Teil wird anhand des Klimaverlaufes der letzten 12‘000 Jahre gezeigt, welche Prozesse zu längerfristigen Klimaschwankungen mit zum Teil extremen Ausschlägen geführt haben. Im letzten Teil wird der Frage nachgegangen, wie weit verschiedene Gesellschaften der Erde (z.B. die Pueblos in Nordamerika oder die Wikinger in Grönland) durch extreme Klimaereignisse beeinflusst wurden. Dabei wird ebenfalls diskutiert, zu welchen Zeiten massive Migrationen stattgefunden haben. (Neue Buchpublikation: Heinz Wanner. Klima und Mensch – eine 12‘000-jährige Geschichte. Haupt Verlag Bern, 274 S.)

Zum Referenten

Heinz Wanner wurde 1945 in Biel geboren. Nach einer dreieinhalb- jährigen Tätigkeit als Primarlehrer absolvierte er in Bern und Grenoble ein Studium in Geographie, Meteorologie und Klimatologie. Nach seiner Dissertation beschäftigte er sich mit Fragen der Gebirgsklimatologie und Luftverschmutzung. In den 1980-er Jahren arbeitete er an der Colorado State University in Fort Collins (USA) und war stellvertretender Operationsleiter des globalen meteorologischen Gebirgsexperiments ALPEX der Weltorganisation für Meteorologie. Von 1988–2010 war Heinz Wanner Professor an der Universität Bern sowie Gründungspräsident des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Berner Universität. In seiner Forschung befasst sich Heinz Wanner aktuell mit den regionalen bis globalen Klimaschwankungen der vergangenen Jahrhunderte bis Jahrtausende. Heinz Wanner lebt mit seiner Gemahlin in Boll bei Worb und ist Vater einer Tochter.