future.camp® Workshops – Uns gehen die fruchtbaren Böden aus

Böden sind ein eigenes Ökosystem und viel komplexer als nur etwas braune Erde. Damit auch wir Städter verstehen, wovon unsere Ernährung abhängt, erklärt uns Mathias Forster, Vorsitzender des Bodenfruchtbarkeitsfonds der Bio-Stiftung Schweiz, warum immer mehr fruchtbare Böden verschwinden und was wir dagegen tun können.

MATHIAS: Fruchtbare Böden sind die Basis für gesunde Ernährung in Gegenwart und Zukunft und wirken gleichzeitig der Klimaerwärmung entgegen, indem sie mehr CO2 speichern als konventionell bewirtschaftete Böden. Intensive Landwirtschaft und Verstädterung zerstören immer mehr ökologisch wertvolle Flächen. Ein Uno-Bericht bezifferte den Verlust auf weltweit 5,6 bis 9,4 Billionen Euro im Jahr. Die verlorenen Werte sind zum Beispiel Ernteerträge und sauberes Wasser.

GÄRTNER: In einem Blumentopf bilden wir einen Boden nach. Ihr werdet euch wundern, was alles in einen gesunden mitteleuropäischen Boden gehört! Euren Topf könnt ihr mit nachhause nehmen, überwintern und im Frühling für eure Blumen, Beeren oder Kräuter verwenden.

SEEDCITY: Der Gemeinschaftsgarten SeedCity befindet sich auf dem Campus der ETH Hönggerberg in Zürich. Auf ca. 1200 m² ist seit 2010 eine Oase der Biodiversität entstanden, die zum Lehren, Lernen und zum Anpacken einlädt.

Kontakt

Gabriele Kull, +41 44 533 00 56
hello@futurecamp.vision

Nähre Informationen finden Sie auf https://www.eventbrite.de/o/futurecamp-13233300177