Ferienarbeitswoche Pro Natura / Stiftung Umwelteinsatz: Avers, Graubünden

Mit 1960 m ü. M. ist Avers die höchste Gemeinde der Schweiz. Das zuhinterst im Tal gelegene Dorf Juf gilt sogar als höchstgelegene ganzjährig bewohnte Siedlung in Europa. Im abgelegenen Hochtal wurden die steilen Wiesen einst als Wildheuflächen genutzt. Diese beschwerliche Arbeit auf den abschüssigen Bergflanken wurde einst von der Bevölkerung geleistet. Die Wiesen sind ökologisch sehr wertvoll, viele davon sind auch im nationalen Inventar der Trockenwiesen und -weiden erfasst. Ihre Bewirtschaftung hat sich jedoch stark reduziert, weshalb sie an Qualität und Artenvielfalt einbüssen. Pro Natura Graubünden hat deshalb ein Projekt zur Reaktivierung von aufgegebenen, ehemaligen Wildheuflächen im Avers lanciert.

Mehr Informationen: http://www.pronatura-gr.ch/wildheu_avers

Arbeiten: In sehr steilem und abschüssigem Gelände Heu wenden und zusammentragen, Wegbauarbeiten.

Unterkunft: Ferienwohnungen im Weiler Cröt mit Mehrbettzimmern.

Anmelden können Sie sich hier.