Ernährungssouveränität: Heute handeln, um morgen gut zu essen

Vernissage zur Ausstellung «Ernährungssouveränität: Heute handeln, um morgen gut zu essen»

In elf Kapiteln erkundet die Ausstellung die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit; zwischen Autonomie, Regionalität, Biodiversität und den Interessen der multinationalen Konzerne; zwischen dem Zugang zu Land und Ressourcen und der Qualität der Nahrungsmittel. Weltweite Solidarität ist der Schlüssel zu Ernährungssouveränität, weshalb alle Themen mit Beispielen aus dem globalen Norden und Süden beleuchtet werden.

An der Vernissage diskutieren Markus Schär, Biolandwirt, Älpler, Geograph und ehemalige Fachperson von COMUNDO und Tina Siegenthaler, Biolandwirtin, Umweltingenieurin und engagiert bei der Kooperationsstelle für solidarische Landwirtschaft, was Ernährungssouveränität in Sambia und der Schweiz bedeutet.

Eintritt frei / Kollekte

Weitere Infos:
www.comundo.org/agenda