Dank Technologie den Zugvögeln auf der Spur

Über 2 Milliarden Zugvögel ziehen jeden Herbst von Europa nach Afrika. In den letzten 15 Jahren lieferten Satellitensender spektakuläre Erkenntnisse über den Zug der Störche und vieler anderer grosser Zugvögel. Die grosse Mehrheit der Zugvögel kann aber keine Satellitensender tragen. Trotzdem ermöglicht es die neueste Technologie, diesen Vögeln auf der Spur zu bleiben. Wie viele Stunden sind sie in der Luft? Wie hoch fliegen sie und wie lange müssen sie rasten? Zu diesen Fragen und warum die Vögel überhaupt ziehen, wird der Vortrag Antworten liefern.

Donnerstag, 9. Mai 2019, 20 – 21.30 Uhr
Treffpunkt: Natur-Museum Luzern, Kasernenplatz 6, Luzern
Referent: Felix Liechti, Schweizerische Vogelwarte Sempach
Kosten: Kollekte
Anmeldung: nicht nötig
Weitere Informationen: www.birdlife-luzern.ch