Auen und ihre Pflanzenwelt: Vertiefung der Botanikkenntnisse zur Pflanzenwelt in Auenlandschaften

Die Auen gehörten zu den sich am schnellsten verändernden Lebensräumen der Schweiz. Ein Hochwasser und Nebengerinne, Kiesbänke oder gar ganze Gebüsche sind nicht mehr da. Pflanzen müssen also ganz spezifische Eigenschaften besitzen um in diesem Habitat zu überleben. Durch die immer neu gestalteten Ufer und Gerinne können in den Auen aber auch Arten mit sehr unterschiedlichen Ansprüchen nebeneinander wachsen. Somit tragen intakte Auen einen grossen Teil zur Artenvielfalt in der Schweiz bei. Leider wurde dieser spannende Lebensraum durch den Menschen stark beeinträchtigt. Im Theorieteil werden wir die Anforderungen und Dynamik intakter Auen kennenlernen und auf den Einfluss von Begradigungen und Revitalisierungen eingehen. Auf der Exkursion vertiefen wir uns in die typische Vegetation unserer Uferlebensräume.

Datum/Daten

Theorieabend:
Mittwoch 5. Juli 2017, 19.00 – 21.30 Uhr im Freien Gymnasium, Zürich. Exkursion am Samstag 15. Juli 2017 (ganztägig)
Für weitere Infos und zur Anmeldung: http://www.birdlife-zuerich.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht/aktuell-ausgeschriebene-kurse.html