Feldassistenz «Zugverhalten von Rauchschwalben»

Schweizerische Vogelwarte
Ihnen gefällt dieses Inserat? Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden und sind informiert über Job-Angebote und News! Hier anmelden!

Für die Feldarbeit im Rahmen eines Forschungsprojekts der Schweizerischen Vogelwarte wird für den Frühling/Sommer 2019 eine Feldassistentin oder ein Feldassistent gesucht.

Projekt: Europäische Rauchschwalben sind Langstreckenzieher, die in Afrika südlich der Sahara überwintern. Abhängig vom Brutgebiet ziehen Rauchschwalben in unterschiedliche Teile Afrikas. Während Schweizer Rauchschwalben den Winter vor allem in Zentralafrika verbringen, ziehen skandinavische Brutvögel vor allem nach Südafrika. Im Vergleich dazu überwintern sympatrisch in Nordeutschland vorkommende Individuen in unterschiedlichen Regionen Afrikas, von West- und Zentralafrika bis nach Südafrika. Im Rahmen des Projektes werden in drei Untersuchungs-gebieten in Finnland, Norddeutschland und der Schweiz adulte Rauchschwalben gefangen, be-probt und mit Geolokatoren ausgestattet, um das individuelle Zugverhalten aufzuzeichnen. Im Fokus des Projekts stehen Fragen zu den genetischen Grundlagen des Zugverhaltens und zur Metagenomik von Rauchschwalben vor dem Hintergrund unterschiedlicher Zugrouten und Winterquartiere.

Ihre Aufgaben:

  • Brutbestandserfassung und Nestkontrollen von Rauchschwalben in der Wauwiler Ebene (CH)
  • Mithilfe bei Fang, Beringung, Vermessung, Beloggerung (Geolokatoren) und Beprobung (Federn, Blutproben) von Rauchschwalben in der Wauwiler Ebene (CH) und in Schleswig- Holstein (D)
  • Eingabe der gesammelten Daten in Datenbanken, Aufbereitung und eventuell Voranalysen

Anforderungen:

  • Erfahrung mit dem Fang und der Beringung von Singvögeln
  • Zeitliche Flexibilität und Bereitschaft auch am Wochenende zu arbeiten
  • Führerschein
  • Gute Deutschkenntnisse für die Kommunikation mit Landwirten in der Wauwilerebene und in Norddeutschland
  • Gute Team- und Kommunikationsfähigkeiten

Zeitraum und Pensum: 1. Mai 2019 – 31. August 2019 (100%)

Wir bieten:

Mitarbeit und Weiterbildung in einem Projekt zu hochaktuellen Fragen der Vogelzugforschung. Unterkünfte in Sempach und in Schleswig-Holstein und ein Feldauto werden zur Verfügung gestellt. Die Bezahlung richtet sich nach dem Lohnreglement der Schweizerischen Vogelwarte.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung als PDF-Datei (mit CV und Motivationsschreiben) bis spätestens 17. Februar 2019 an: irene.schumacher@vogelwarte.ch. Für weitere Auskünfte können Sie sich gerne bei Jan von Rönn (jan.vonroenn@vogelwarte.ch) melden.

Eintritt
1. Mai 2019
Firma
Schweizerische Vogelwarte
Seerose 1, 6204 Sempach
Kontakt
Irene Schumacher
Tel. 041 462 97 80
Bewerbung
bis 17. Februar 2019

Zum Stelleninserat