© Bild von Der Regionale Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut
    © Bild von Der Regionale Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut

    Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut

    Eine voralpin geprägte Gegend, gekennzeichnet durch ihre lebendige Alpwirtschaft, wunderbare Landschaften und Naturschönheiten, die wichtige Leitarten beherbergen.

    Die Landschaften des Parks sind sein grösstes Kleinod. Naturlandschaften oder von Menschenhand geprägte Kulturlandschaften formen das abwechslungsreiche Voralpengebiet. Die Flüsse und Bäche haben tiefe Täler gestaltet, in denen sich gut erhaltene Dörfer reihen (acht von ihnen figurieren im Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz).

    Die Landwirtschaft ist ein ökonomischer Hauptpfeiler des Parks. Sie ist hauptsächlich der Rindviehzucht und der Milchwirtschaft zugewandt und stellt drei renommierte Käsesorten mit geschützten Herkunftsbezeichnungen her: Gruyère AOC, L’Etivaz ACU, Freiburger Vacherin AOC. Hinzu kommen Geiss- und Schafkäse sowie eine Palette weiterer regionaler Spezialitäten aus Mutterkuh-, Schweine- und Hirschzucht sowie Hühnerhaltung.

    20’300 Hektaren, also 40% des Parks, sind bewaldet. Die Schutzfunktion des Waldes ist für die Täler lebenswichtig. Die Wälder beherbergen einen grossen Teil der Fauna und bilden ein weites ökologisches Netz. Auch ihre wirtschaftliche Funktion ist bedeutend: Brenn- und Bauholz, Holz für Handwerk und Kunsthandwerk. Bevölkerung und Gäste schätzen den Wald als Erholungsraum.

    Institution
    Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut
    Place du Village 6, 1660 Chateau-d'Œx
    Kontakt
    Tel. 026 924 76 93
    E-Mail schreiben