© Bild von Basmas, Eingang des Naturhistorischen Museums Basel CC-BY-SA-3.0 via Wiki Commons
    © Bild von Basmas, Eingang des Naturhistorischen Museums Basel CC-BY-SA-3.0 via Wiki Commons

    Naturhistorisches Museum Basel

    In den Dauerausstellungen – den Archiven des Lebens – reisen die Besucherinnen und Besucher zurück in die Vergangenheit und erfahren Wissenswertes über die Entstehung der Erde. Am Beispiel des Mammuts oder der Säbelzahnkatze wird aufgezeigt, wie sich die Säugetiere entwickelt haben. In den Sonderausstellungen können die Besucherinnen und Besucher eintauchen in die faszinierende Welt der Natur und ihrer Geheimnisse.
Die reiche Studiensammlung hat folgende Schwerpunkte: Entomologie (Fliegen, Ameisen, Käfer, Kleinschmetterlinge), Geologie (Ammoniten des Jura, tertiäre Foraminiferen, Referenzsammlung des Ocean Drilling Project, tertiäre Mollusken, Echinodermen des Jura), Osteologie (tertiäre und pleistozäne Säugetiere, rezente Wirbeltiere) und Zoologie (Landmollusken, Spinnen, Milben, Reptilien, Vögel).

    Institution
    Naturhistorisches Museum Basel
    Augustinergasse 2, 4001 Basel
    Kontakt
    Tel. 061 266 55 00
    E-Mail schreiben