Bild: Maximilian Dörrbecker [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons
Bild: Maximilian Dörrbecker [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

Wieviel kostet Mobilität?

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Verkehr und Zersiedelung sind wie Huhn und Ei. Das eine bedingt das andere. Pro Natura kritisiert, dass neue Verkehrsinfrastrukturen wertvolle Naturräume zerschneiden, Barrieren für Wildtiere schaffen, dezentrales Wohnen und somit die unerwünschte Zersiedelung fördern. Doch Zersiedelung und Mehrverkehr schadet nicht nur der Natur und der Umwelt, sie belastet auch die Budgets von Privathaushalten.

Wie man wohnt, so verkehrt man
Die Mobilitätskosten sind ein häufig unterschätzter Faktor bei der Wohnortwahl. Wer mit einem Wohnortwechsel liebäugelt, sollte diesen versteckten Kosten zuerst auf den Zahn fühlen. Der Wohn- und Mobilitätsrechner, den Pro Natura in Zusammenarbeit mit dem Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme (IVT) der ETH Zürich entwickelt hat, macht es möglich die persönlichen Mobilitätskosten und Fahrzeiten sowie Alternativen dazu kalkulieren.

Bist du im Durchschnitt?
Im Durchschnitt ist eine in der Schweiz wohnhafte Person im Inland pro Tag 88 Minuten unterwegs und legt 37 Kilometer zurück. Am meisten sind wir für unsere Freizeit unterwegs, gefolgt von den Pendlerwegen zur Arbeit. An dritter Stelle kommt das Einkaufen. Mit dem Wohn- und Mobilitätsrechner von Pro Natura kann sich jede und jeder mit dem Schweizer Durchschnitt vergleichen und einen Wohnort finden, an dem sie oder er wenig Zeit und Geld für den Verkehr einsetzen muss.

Hier kannst du deine persönlichen Mobilitätskosten und Fahrzeiten berechnen!

 

 Pro Natura

Beitrag kommentieren