Autoreifen

Umwelttipp 5: (klima)bewusst Auto fahren

  • Nora Kieselbach
  • -

„Als Einzelner kann man doch sowieso nichts ändern“. Diesen Spruch konnten die Mitarbeiter der Stiftung SAVE Wildlife Conservation Fund irgendwann nicht mehr hören. Sie setzten sich wochenlang zusammen und recherchierten: Nach kleinen, einfach umsetzbaren Tipps, die die Welt jeden Tag ein bisschen besser machen. Seit dem 15. Juli veröffentlicht die Stiftung Woche für Woche den Umwelt-Tipp der Woche: Es geht um umweltfreundliche Ernährung, Reinigungsmittel und Kosmetika, Reisen, Papier, ethische Geldanlagen und Gärtnern für die Umwelt.

Umwelt-Tipp Nr. 5 fordert: keine Lebensmittel in den Tank! Dass es am umweltfreundlichsten ist, das Auto öfter mal stehen zu lassen, dürfte wohl jedem bekannt. Aber viele Menschen, z.B. Pendler, die auf dem Land leben, haben oft keine gute Alternative zum eigenen PKW. Trotzdem kann man auch beim Autofahren etwas für die Umwelt tun, indem man die CO2-Emission reduziert.

Ein scheinbar trivialer, aber wichtiger Tipp – Richtig tanken! Denn auch wenn der Name gut klingt: Biosprit ist die schlechteste Lösung für die Umwelt. Für den Anbau von Zuckerrohr für Bioethanol verschwindet unter anderem der ugandische Regenwald und mit ihm der Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten. Indonesische Orang-Utans sterben, weil immer mehr indonesisches Palmöl in unsere Dieseltanks fliesst. In Brasilien wurden bereits rund 5,3 Millionen Menschen von Ihrem Land vertrieben, weil Grossunternehmer für das lukrative Geschäft mit Biobrennstoffen gigantische Anbauflächen vereinnahmen. Das sind nur einige Beispiele von vielen, die zeigen, dass Biosprit verheerende Auswirkungen auf die Umwelt weltweit hat.

Aber auch beim Autofahren selbst kann Benzin gespart werden. Hier einige Tipps:

–          Mit gleichmässigem Fahrfluss anfahren
–          Im niedrigen Drehzahlbereich von max. 2000 Umdrehungen/Minute fahren
–          Ballast und Dachaufbauten verbannen
–          An Bahnübergängen etc. ab 30 Sekunden Wartezeit den Motor abstellen
–          Flüsterreifen rollen leichter und helfen dadurch, den Benzinverbrauch zu senken
–          Gute Rollwiderstandswerte (CR-Werte): 1,07% CR für Winterreifen und bis 0,98% CR für Sommerreifen
–          Die Reifen immer gut aufpumpen
–          Auch elektrische Fensterheber, motorgesteuerte Sitzeinstellung, Sitzheizung usw. verbrauchen Treibstoff
–          Aus den besten Aggregaten entweicht Kältemittel, was als Treibhausgas 1300 mal so stark wirkt wie CO2

Und zu guter Letzt: am besten schon beim Kauf eines Autos oder Autoreifens auf Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit achten!

Weitere Informationen

Gesammelte Umwelttipps (pdf) – mehr zum Thema (umwelt)bewusst Auto fahren auf Seite 14ff

SAVE Wildlife Conservation Fund

Bild: © SAVE Wildlife Conservation Fund

Beitrag kommentieren