Schicken Sie Ihre Bilder der Schweizer Heisszeit ein und unterstützen Sie Greenpeace bei der Dokumentation dieses Phänomens. © Hannes Grobe [CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons
Schicken Sie Ihre Bilder der Schweizer Heisszeit ein und unterstützen Sie Greenpeace bei der Dokumentation dieses Phänomens. © Hannes Grobe [CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons

Den Hitzesommer auf Bild bannen                        

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Hitze hat die Schweiz fest im Griff und unser noch junges Jahrhundert droht zur Heisszeit zu werden. Die hohen Temperaturen und die Trockenheit haben Folgen für Mensch und Natur. Greenpeace will nun diese dramatischen Auswirkungen der Klimaerhitzung in der ganzen Schweiz dokumentieren und ruft zur Bildeinsendung auf.

In ihrem Aufruf schreiben Greenpeace: «Schick uns ein Foto aus deiner Region: Zeig uns den ausgetrockneten Bach, die braune Wiese, den See mit dem tiefen Wasserstand, den abgestellten Brunnen, die verdorrte Ernte, das leere Reservoir, die künstlichen Bewässerungen, die leidenden Menschen und Tiere usw.»

Hochaktueller Anlass als Chance nutzen

Mit den Bildern will die Umwelschutzorganisation PolitikerInnen im Bund und in den Kantonen zu mehr Klimaschutz zu bewegen und auf verschiedenen Kanälen auf die Problematik aufmerksam machen. Für die Aktion fallen zwei Ereignisse zusammen: Die Schweiz brutzelt in der Hitze und gleichzeitig steckt das Parlament mitten in der Beratung des neuen CO2-Gesetzes.

Mitmachen bei der Aktion können Sie auf der Seite von Greenpeace.

Beitrag kommentieren